Gut sehen & Gut Hören!

Bei uns sehen Sie, was Sie hören – oder doch umgekehrt? Spielt keine Rolle, denn was wirklich wichtig und besonders bei uns ist: Unsere Hörakustik ist direkt mit der Optik verbunden. Das heißt: Alles aus einer Hand, wenn Sie mögen! Hören und Sehen gehört natürlich nicht zwingend zusammen, allerdings kann es ein großer Vorteil sein, wenn beide Komponenten betroffen sind. Sollte dem so sein, sind Ihre Wege bei uns also enorm kurz. Profitieren Sie von drei Experten unter einem Dach: Von Hörakustik-Meisterin Linda Mazza, von Optikermeisterin und Kontaktlinsenanpasserin Juliane Willecke sowie Optomotrist Ing. Michael Friesenecker.

 

ICH SEHE, DASS ICH NICHT MEHR GUT HÖRE. WAS NUN?

Schlecht hören muss nicht sein! Und oftmals sind es sogar nur kleine Veränderungen, die Großes bewirken können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Um sich ein Bild zu machen, wie der bei uns abläuft, hier ein kurzer Fahrplan über die zu setzenden Schritte:

1.
Termin vereinbaren: Zuerst mit uns oder zuerst mit Ihrem HNO-Arzt? Das ist Ihnen überlassen, ganz wie Sie möchten. Die Reihenfolge spielt keine Rolle. Ein Besuch beim HNO-Arzt empfehlen wir bei Hörproblemen aber ohnehin regelmäßig.

2.
Beratungsgespräch: In unserem Hörakustik-Zentrum sprechen wir zu allererst ausführlich miteinander. Über Ihre Hörprobleme, wie sie sich zeigen, wann sie auftreten, in welchem Abstand / in welcher Intensität und wie lange sie schon bestehen. Dieser Part, das Beratungsgespräch, ist der wichtigste von allen. Denn nur, wenn wir genau wissen, wo Ihre Schwierigkeiten liegen, können wir die richtigen Schritte setzen.

3.
Im Anschluss legen wir einen Termin für den ebenso wichtigen Hörtest fest. Er gibt uns Sicherheit und Gewissheit, ob überhaupt ein Hörverlust besteht. Keine Sorge, dieser Hörtest geht schnell, ist einfach und absolut harmlos.

4.
Aufgrund unseres Gespräches sowie den Ergebnissen des Hörtestes können wir uns nun der Frage widmen: Welches Hörgerät bzw. welche Hörhilfe- oder -system ist für Sie passend?

5.
Natürlich können Sie Ihr ausgewähltes, zukünftiges Hörgerät bis zu vier Wochen Probe tragen und ausführlich testen.

6.
Wir betreuen Sie – auch nach der ersten „Eingewöhnungszeit“, warten ihr Hörsystem regelmäßig und überprüfen in festgelegten Zeitabständen Sitz, Tragekomfort und Passform.

7.
Sie bekommen von uns einen Servicepass, in dem wir alle Ergebnisse, Veränderungen und Termine festhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.